Jahrestagung der AG Jüdische Sammlungen 2020 verschoben auf 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Jahrestagung der AG Jüdische Sammlungen verschoben. Die nächste Tagung wird in der Zeit vom 31. August bis 3. September 2021 in Hannover stattfinden.

Kontakt:

Europäisches Zentrum für Jüdische Musik der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Dr. Susanne Borchers, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Hohenzollernstraße 39
30161 Hannover
T 0049-(0)511-3100-7122
Email: Dr. Susanne Borchers
www.ezjm.hmtm-hannover.de

Das Judaica-Portal Berlin-Brandenburg überschreitet Grenzen der Wissenschaftsregion

Das Judaica-Portal Berlin-Brandenburg, das 2017 online ging, wächst über seine regionalen Grenzen hinaus. Mit dem neuen Release werden nun auch die Bestände des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden, die Library of Jewish Scepticism – Bibliothek des Maimonides Centre for Advanced Studies der Universität Hamburg, die Bibliothek der Jüdischen Gemeinde Hamburg und die Judaica-Bestände der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ausgewiesen. Weiterlesen

Stellenausschreibung für einen Bibliothekar / eine Bibliothekarin

Die GERMANIA JUDAICA – Kölner Bibliothek zur Geschichte des Deutschen Judentums e.V. sucht zum 1.10.2019 (oder später) einen Bibliothekar / eine Bibliothekarin (m,w,d) in Vollzeit. Die Stellenausschreibung finden Sie / findet Ihr auf der Webseite der GERMANIA JUDAICA. Bewerbungsschluss ist der 15.9.2019.

Wir freuen uns über interessierte und qualifizierte Bewerber*innen!

Umfrage zu Buchbeständen in hebräischer Schrift

Die Frist für die online-Umfrage der dbv-Kommission für Provenienzforschung und Provenienzerschließung und der AG Handschriften und Alte Drucke der Sektion 4 des dbv wurde bis zum 15. April verlängert.

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zur online-Umfage der dbv-Kommission.

 

 

Judaica-Portal Berlin-Brandenburg ist online – Bibliotheken, Museen und Archive zugleich durchsuchen

Heute ist das Judaica-Portal Berlin-Brandenburg online gegangen. Zum Start werden die Katalogdaten der beteiligten Bibliotheken sowie die Fachdatenbank RAMBI – The Index of Articles on Jewish Studies der Israelischen Nationalbibliothek mit über 380.000 nachgewiesenen Fachartikeln zugänglich sein. Die Einbindung der Digitalen Sammlungen Judaica der UB Frankfurt am Main ist in Vorbereitung und wird in Kürze freigeschaltet. Sie stellt unter anderem den Nachweis von über 80.000 Artikeln aus deutsch-jüdischen Zeitschriften aus dem Fachportal Compact-Memory und etwa 15.000 Titeln aus der Freimann-Sammlung samt link zu den Digitalisaten zur Verfügung. Das Portal bietet mit der vereinfachten Suche, einer virtuellen hebräischen Tastatur und der Darstellung von Titeln in Originalschrift viele Funktionen, die die gezielte Recherche erleichtern. Weiterlesen