Buchvorstellung zur Soncino-Gesellschaft im Jüdischen Museum Berlin

Die Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches hat als bibliophiler Verein von 1924 bis 1937 über hundert Publikationen herausgegeben, die das Jüdische Museum Berlin digitalisiert und über den Online-Katalog zugänglich gemacht hat.

Im letzten Jahr ist zu dieser Sammlung das Buch Ein Kanon der jüdischen Renaissance  von Bernhard Jensen im Wallstein-Verlag erschienen, das der Autor zusammen mit dem Verleger Thedel von Wallmoden am 22. Februar 2018 um 18.30 im Auditorium des Jüdischen Museums Berlin vorstellen wird.

Weiterlesen

AG “Jüdische Sammlungen” 2017 – Programm und Anmeldung

Die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft „Jüdische Sammlungen in Deutschland“ findet vom 5. bis 8. September 2017 in Würzburg und Veitshöchheim statt. Veranstalter sind dieses Mal das Johanna-Stahl-Zentrum für Jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken sowie das Jüdische Kulturmuseum und Synagoge Veitshöchheim.

Weiterlesen

Jahrestagung der AG „Jüdische Sammlungen“ 2017 in Würzburg und Veitshöchheim

Die nächste Jahrestagung findet vom 5. bis 8. September 2017 in Würzburg und Veitshöchheim statt. Sie wird ausgerichtet vom Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken und vom Jüdischen Kulturmuseum in Veitshöchheim.

Nähere Informationen und Kontaktdaten folgen in Kürze; der Link für die Hotelbuchung kann bereits zugeschickt werden. Vorläufiger Kontakt: agjs2017_jsz@bezirk-unterfranken.de

Jahrestagung der AG „Jüdische Sammlungen“ in Leipzig

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft „Jüdische Sammlungen in Deutschland“ findet vom 8. bis 11. September 2015 in Leipzig statt. Veranstalter sind die Deutsche Nationalbibliothek mit der Anne-Frank-Shoah-Bibliothek, die Ephraim- Carlebach-Stiftung und das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig.rog

Anbei erhalten Sie das Programm und das Anmeldeformular. Wir bitten Sie um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 30. Juni 2015.

Für Übernachtungen im „Motel One“ wurde ein Abrufkontingent vereinbart, bitte übernehmen Sie Ihre Zimmerbuchung selbst.

Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen!

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

Barbara Trettner, Deutsche Nationalbibliothek Leipzig / Anne-Frank-Shoah-Bibliothek

Dr. Kerstin Plowinski, Ephraim Carlebach Stiftung Leipzig

Dr. Johanna Sänger, Kuratorin Stadt- und Landesgeschichte ab 1800, Stadt Leipzig, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig