Leitung (m/w/d) für das städtische Kulturinstitut Alte Synagoge – Haus jüdischer Kultur

Die Stadt Essen sucht zum 01.07.2023 die

Leitung (m/w/d) für das städtische Kulturinstitut Alte Synagoge – Haus jüdischer Kultur  (Entgeltgruppe 15 TVöD / Bes.Gr. A 15 LBesO | Vollzeit | unbefristet | Bewerbungsfrist: 15.02.2023 | Kennziffer: 2023-03-41-SD)

Die Details zur Stellenausschreibung finden Sie bitte auf der Seite „Job und Karriere“ der Stadt Essen.

 

 

Umfrage zu Buchbeständen in hebräischer Schrift

Die Frist für die online-Umfrage der dbv-Kommission für Provenienzforschung und Provenienzerschließung und der AG Handschriften und Alte Drucke der Sektion 4 des dbv wurde bis zum 15. April verlängert.

Über den nachstehenden Link gelangen Sie zur online-Umfage der dbv-Kommission.

 

 

Ausstellung in der Universitätsbibliothek Potsdam

Seit 2014 werden mehr als 5.000 Bücher aus dem Judaica-Bestand der Universitätsbibliothek Potsdam untersucht, die im Verdacht stehen, NS-Raubgut oder Beutegut zu sein. Die Ausstellung gibt anhand ausgewählter Bücher einen kursorischen Einblick in die Vielschichtigkeit des Forschungsprojekts.

Die Ausstellung ist während der Öffnungzeiten der im Innenfoyer des IKMZ Golm zu sehen.
Laufzeit der Ausstellung: 23:06.2017 bis 28.10.2017

Weiterlesen

Relaunch des Onlineprojektes „Jüdische Friedhöfe in Brandenburg“ der Universität Potsdam

Wir alle kennen es aus dem digitalen Alltag: Die Internetseite einer Institution oder eines Unternehmens muss an die technischen Neuerungen angepasst werden. In einem Zug wird natürlich gleich das Corporate Design geändert – und schon sind sämtliche Unterseiten neu zu gestalten.
Weiterlesen

Sonderausstellung „Narrischkaiten“ des Deutschen Fastnachtmuseums

Das Deutsche Fastnachtmuseum und der Förderverein Alte Synagoge in Kitzingen laden zur Sonderausstellung „Narrischkaiten“ ein. Die Ausstellung wird vom 14. März 2017 bis zum 12. Juli 2017 im DFM zu sehen sein. Für die Unterstützung bedanken wir uns bei der Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken, der Stadt Kitzingen sowie der Sparkasse Mainfranken und der Volksbank Kitzingen.

Weiterlesen